Tiere, unsere kleinen Brüder und Schwestern

So nannte der Hl. Franz von Assisi unsere Mitgeschöpfe.

 Tierliebe verstehen kann nur der Mensch, der sie selbst erlebt hat. Wurde ihm aber die Gnade geschenkt, so lässt sie ihn nie mehr los. Fellnasen zu helfen, steht auf der zweiten Seite unserer Lebensfahne.

„Drei die sich mögen“ – Bei der regelmäßigen Reittherapie

harry u. helene

 

 

 

 

 

Die Grausamkeiten, die sich Menschen gegenseitig zufügen, intensivieren sich oft beim Umgang mit unseren Tieren. Geldgier, Machtgehabe, fehlende Herzensbildung oder alles zusammen – wo stehen wir als „Krone der Schöpfung“?

 

Statt in den italienischen Schlachthof, ging es für Max und Moritz ins Pferdeparadies.

DSCF1457

 

 Zusammen mit ihrer Mutter und 4 Geschwistern, lagen „Seppi „und „Vroni „ausgesetzt auf der Bundesstraße 12

DSCF1939

                                                                         

 Digital StillCamera Nur nicht in den Kochtopf!    „Fleckerl“ geht lieber als Streicheltier ins Altenheim