Hilfe in der Not!

 

Beispiele zu unseren Einsätzen:

Wenn das Geld vorne und hinten nicht reicht (Grundsicherung, kleine Rente, Schuldenfalle und dgl.)

Der Tierarzt bittet zur Kasse: Wehe wenn das geliebte Haustier eines armen Menschen krank wird.

Manche unserer „Fellnasen“ werden immer noch wie Schwerverbrecher gehalten. Wir kontrollieren, beraten und bringen ggf. Tierquälereien  zur Anzeige!

Für Kinder, Kranke und alte Menschen haben wir immer ein offenes Ohr.

Bei allen größeren finanziellen Hilfen überprüfen wir vorher die Bedürftigkeit. Es werden keine  Zahlungen an notleidende Menschen getätigt. Wir begleichen Rechnungen direkt bei den Firmen, die sie ausgestellt haben. In manchen Fällen erstrecken sich unsere Hilfen auch nur auf  Zuschusszahlungen.

Weihnachtsessen mit den ständigen Besuchern der Bahnhofsmission Passau

 

 

 

 

 

Ganz neu

Ab sofort (10/2020) bieten wir in Zusammenarbeit mit der Caritas Passau, Obdachlosen mit Hunden, kostenlose  vorübergehende Unterkünfte in geeigneten Pensionen und Hotels.

 

 

Unser 2. Vorstand, Dominik Anetseder, hat den Bund der Ehe mit seiner „Anna“ geschlossen.

Weder im Standesamt noch in der Kirche durfte ihr Labrador „Marli“ fehlen.