WARUM DAS ALLES ?

„Was bleibt, stiften die Liebenden“ – so umschrieb Jörg Zink den Titel eines Buches. Papst Franziskus erhebt unsere Zeit zum Jahr der Barmherzigkeit. Trotzdem leben wir in Angst, Sorge, Armut und Reichtum zugleich. Die Natur zeigt uns in aller Härte die Grenzen unserer Macht. Wie wertvoll können bei  diesen Ereignissen helfende Hände, Lichtblicke und praktizierendes Christentum wirken. All diese Eigenschaften finden Sie auf unserer Lebensfahne. Solange der Wind die Fahne bewegt, werden wir den Einsatz für Menschen und Tiere in Not bringen.

Herzlichst Ihr

Reinhold Jungwirth (Vorsitzender)

kreuz,hand,pfote             logo_lichtblicke